Über mich

Weisst du eigentlich, was für eine grandiose Arbeit du leistest?

du machst mehr als einen Full-Time-Job und trotzdem hat dein Tag auch nur 24 Stunden. 

Du könntest gut und gerne aus 3 Personen bestehen und wärst immer noch genügend gefordert. 

Allein deine psychische Arbeit, die Begleitung deiner Kinder, die Anforderungen an deine innere Stabilität sind so hoch, dass du zusätzliche Belastungs-Prämien verdient hättest. 

Aber du bist nicht perfekt?

Du machst Fehler?

Dir passiert es, dass du deine Kinder anschreist? Das dein Haushalt aussieht wie Sau? Dich nicht in 4 Teile zerreißen kannst um alle Bedürfnisse zu befriedigen, die alle in deinem Haushalt lebenden Personen (und vielleicht sogar noch eventuelle Chefs und Schwiegereltern)haben?

Du bist nur ein Mensch? 

Und dann hast du auch noch eigene Wünsche und Bedürfnisse? Die sind ja nicht hoch. Nur ab und zu mal durchatmen. Pipi machen, wenn du musst. Einen Artikel lesen, der dich interessiert. Ohne Unterbrechung?!

keine Sorge. 

Ich bin auch eine echte Mama, die "Scheiße" sagt, Schweißausbrüche hat und sich vor den Kindern mit ihrem Mann zofft, bis die im Chor schreien: "Niiiicht Streiten!"

So echt, dass ich manchmal auswandern will, meine süßen Kinderlein auf den Mond schießen will und mir nichts mehr anderes einfällt als: "Wenn du jetzt nicht soooofoooort aufhörst... daaaaann kriegst du Fernsehverbot bis an dein Lebensende und für dein nächstes Leben gleich noch mit!" zu rufen. 

Liebe Leserin!

Das erste Mal in der bekannten Menschheitsgeschichte wird in Ansätzen sichtbar, was Mamas leisten. Weil es immer mehr Mamas gibt, die davon sprechen, die sich auch beklagen, die mit den Anforderungen nicht mehr schweigend klar kommen:

das ist genial! Es ist ein Fortschritt!!

Je bewusster wir unsere Arbeit verrichten, je mehr wir auch unsere Männer in die Familie integrieren, desto schneller werden wir Care-Arbeit aus der Unsichtbarkeit reißen. 

Hier geht es darum:

  • den eigenen Wert zu erkennen. 
  • Für deine eigenen, menschlichen Grenzen einzustehen, sie zu äußern
  • deine Kompetenz sichtbar zu machen, deine Stärken zu sehen
  • Unsicherheit und Hilflosigkeit in innere Ruhe und Tatkraft zu wandeln
  • aber auch deine Überforderung einzugestehen: du bestehst nun mal nicht aus 3 Personen, du bist nur 1 Mensch und das bedeutet: du darfst auch versagen ohne eine Versagerin zu sein!! 
  • diese elende Schuld loszuwerden, die uns immer wieder platt walzt
  • deine Mutterrolle neu zu greifen: mit dir als Mensch und nicht als Über-Mensch
  • Deinen Mann in die Familie zu integrieren!

Wir sind die Generation, die endlich wirklich die Gewalt in der Familie auflösen kann: in Sprache, Tat und Denken. 

Dabei kann ich dich begleiten: 

Neue Wege zu erkennen, sie umzusetzen, sie zu leben. 

Und das: obwohl ich nicht perfekt bin - nein, weil ich nicht perfekt bin. Denn ich kenne mich aus. Ehrlich. Ich habe all diese alten Muster im Kopf, ich habe 3 wundervolle, turbulente Söhne und einen liebenden Ehemann. 

Ich bin außerdem Jugend-Heimerzieherin und habe einige Seminare zur gewaltfreien Kommunikation mitgemacht, sowie unzählige Bücher gelesen zum Thema Kinder, Kommunikation, Transaktionsanalyse, Eltern-sein und Männer+ Frauen. Das erwähne ich aber nur, damit du es weißt. 

Lasst uns gemeinsam einen Weg finden, als Familie (fast immer)glücklich zu leben...

Eure Susanne